Das Richtige tun - um die Gemeinde voranzubringen

Jemand hat ausgerechnet, dass ein Pastor bis zu 300 Aufgaben zu tun hat: von A wie "Aufgabenbeschreibungen erstellen" über K wie "Krankenbesuche machen" und P wie "Predigen" bis Z wie "Zukunft planen". Bei so vielen Aufgaben ist es möglich dass man den Überblick verliert und sich nicht auf die Aufgaben konzentriert, die die Gemeindeentwicklung in Richtung der Vision voranbringen. 

Die Bedürfnisse von Menschen, eigene Vorlieben, Dringendes oder das Dienstparadigma können uns veranlassen, besonderen Wert und Schwerpunkt auf bestimmte Aufgaben zu legen. 

 

Ziemlich schnell stellen wir beim Gemeindeaufbau fest, dass wir nicht alles selbst machen können. Wir müssen Aufgaben und Arbeitsbereiche delegieren. Aber was sollen wir delegieren, und wofür sollen wir weiterhin selbst die operative Verantwortung tragen. 

 

Hier sind ein paar Bereiche in die die Gemeindeleitung Kraft und Energie investieren muss, damit die Gemeinde gesund ist und wächst:

  • Visionäre Leiterschaft
  • Geistliches Leben
  • Gemeinschaft untereinander 
  • Jüngerschaft und Wachstum
  • Aussenwirkung
  • Managment

Der Pastor wird nicht unbedingt in allen diesen Bereichen begabt sein. Aber er muss diese Bereiche im Auge haben und geeignete Personen dafür rekrutieren. Dadurch wird Kraft und Energie in der Gemeinde in die Richtung des Auftrags für die Gemeinde gelenkt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Wolfgang Becker (Mittwoch, 07 Januar 2015 21:49)

    Das finde ich gut - allerdings nur, wenn es gelingt, nicht nur die Arbeit, sondern auch die Verantwortung zu delegieren. Leider sehen sich viele Pastoren jedoch als Spitze der hierarchischen Pyramide und machen einen gewissen Beherrschungsanspruch geltend. Teamarbeit gehört für viele nicht zum bevorzugten Repertoire. Dabei könnte dadurch viel Energie freigesetzt und in die oben genannten Kanäle geleitet werden. Wer jedoch alles unter Kontrolle haben will, muss auf Dauer scheitern.

  • #2

    Iona Cavalier (Freitag, 03 Februar 2017 10:38)


    Hi there! I could have sworn I've been to this web site before but after going through many of the articles I realized it's new to me. Nonetheless, I'm certainly pleased I found it and I'll be book-marking it and checking back regularly!

  • #3

    Venetta Kist (Dienstag, 07 Februar 2017 08:09)


    Helpful information. Fortunate me I found your website by accident, and I am shocked why this accident did not came about in advance! I bookmarked it.


Hier den Newsletter bestellen

* indicates required

KONTAKT

eMail mail@peterriedl.de
Mobil +49 175 5 934 900